„Schülerkebap“

back

Schülerkebap wurde 2010 von Franz Bergmüller und Siegfried Zaworka gegründet.
SK bewegt sich im Spannungsfeld aktionistischer Soundperformance und skulpturaler Rauminterventionen.
Die experimentelle Verwendung und Interaktion verschiedenster Klangerzeuger z.B.selbstgebaute Soundobjekte,manipulierte Musikinstrumente oder kinetische Klangskulpturen dienen als Ausgangspunkt für Performances, die den Körper der Akteure als wesentlichen Teil des Gesamtgeschehens integrieren und so eine Soundskulptur -oft auch in Form einer raumgreifenden Installation- entstehen lassen.
SK versteht sich als künstlerischer Angriff auf das Harmoniebedürfnis einer Wohlfühlgesellschaft im Allgemeinen und der oft elitären Exklusivität des Kunstbetriebes im Speziellen. Diesbezüglich sieht sich SK als Störfaktor und bewegt sich bewußt an der Schmerzgrenze von akustischer und visueller Wahrnehmung.

Live-Performances/Aktivitäten:
„Traradio“, Radiofabrik Salzburg 2010; „Nineeleven“, Künstlerhaus Salzburg, 2010;  „A Ruhr is do“ AtelierFrankfurt, Frankfurt/Main, 2010;„Schülerkebap -Erziehung“,Galerie 5020, Salzburg,2011;  „Staying alive“,Galerie Periscope, Salzburg, 2012;  „Eingsaftlt“,Project Space, Kunsthalle Wien,2012;  „Für die Fülle“,Künstlerhaus Salzburg,2013;  „Die Unregierbarkeit der Form“,Galerie Ubik Space, Wien 2013;  „Halt mich fest,Frier mich ein,Zeig mich her“, Sammlung Lenikus,Wien,2014;  „Live im Fotohof“, Fotohof Salzburg, Januar 2018

Post a Comment

Your email is never shared. Required fields are marked *

*
*
*